screenshot_20161101-160314
Schlimmer geht’s immer
25. September 2016
berlin
Heiße Berliner Luft
7. November 2016
stoerche22

Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will. (Arthur Schopenhauer)

M an kann über die Handlungsfreiheit des Menschen geteilter Meinung sein. Spätestens seit dem berühmten Libet-Experiment gehen Hirnforscher davon aus, dass wir Menschen, anders als dies noch Schopenhauer suggerierte, in unserem Tun keineswegs frei sind. Viel wichtiger scheint mir aber die Erkenntnis des Philosophen zu sein, dass der Wille selbst in uns schlicht vorhanden und in diesem Sinne vom bewussten Ich nicht willentlich zu beeinflussen ist, denn dies wäre ja wieder ein Willensakt. Folglich ist der Wille vor dem Ich gegeben und vom Ich nicht zu steuern.